team2.jpg

Verein

Über den FC Pesch

Der FC Pesch ist ein familliär geführter Traditionsverein aus dem Kölner Norden. Neben der Fußballabteilung gibt es auch einen großen Gymnastik Bereich. 

Unsere Geschichte

Gründung

Gegründet wurde der FC Pesch im Jahre 1956 unter der Leitung von Dr. Bernhard Worms (Staatssekretär a.D.).

Im Jahre 1956 gehörte Pesch noch zur Gemeinde Sinnersdorf und war ein Dorf von nicht einmal 1.000 Einwohnern. 

Nach Gründung des Vereins konnte dieser schnell die 1. Kreisklasse erreichen, dort konnte man sich auf längere Zeit sicher und stabil halten. 

Im 26. Jahr der Vereinsgeschichte, mit der Verpflichtung von Jürgen Jendrossek als Trainer, konnte der FC Pesch aufsteigen. Jendrossek war es gelungen die erfolgreiche Arbeit aus der Jugendabteilung im Seniorenbereich umzusetzen.

Fast ausschließlich junge Pescher schafften den Aufstieg in die Bezirksliga.

Zwei Jahre später folgte der Aufstieg in die Landesliga, wo man sich 4 Jahre lang halten konnte! 

Ende der 80er Jahre erreichte Trainer Wolfgang Rausch sogar den Aufstieg in die Verbandsliga mit dem FC Pesch; dies war bisher die höchste Spielklasse, in der unser Verein spielen konnte. Nach zwei Jahren jedoch stieg der FC Pesch ab und musste eine sportliche Talfahrt über sich ergehen lassen, bis in die Kreisliga A. 

Dennoch konnte der FC Pesch sich wieder aufbauen und feierte seinen 50. Geburtstag als Landesligist. 

2008 musste der FC Pesch erneut den Gang in die Bezirksliga antreten, 2009 konnte der Klassenerhalt, sowie 2010 der Aufstieg in die Landesliga gefeiert werden. Seit 2019 spielt die Erste Mannschaft nun konstant in der Mittelrheinliga . 

first_Team.jpg
first_Team2.jpg

Der Ursprung 196x

first_Team3.jpg

Die Mannschaft: W.Lück, H.Schüren, M.Worms, K.Müller, D.Bähren,S.Schöpgens, J.Auweiler, W.Först, J.Lück, H.Auweiler, W.Kusserow,H.Schmitz, B.Heying, W.Schmitz,H.Vogt, H.Miebach,G.Kather, F.Müller,
T.Vogel, F.Ohmen, T.Ritterbach,W.Deeken,P.Risch

Trainerbank.jpg

Chronik

Die Chronik vom FC Pesch 1956 e.V.

FC PESCH –  GRÜNDUNG

Um mit der Band BAP zu beginnen: Es ist verdammt lang her dass unser Verein gegründet wurde, damals im Jahr 1956, als Pesch noch ein Dörfchen mit nicht einmal 1.000 Einwohnern nordwestlich der Stadt Köln war und zur Gemeinde Sinnersdorf zählte. Was die Gründer damals nicht ahnen konnten, war die rasante Entwicklung des Ortes, dessen Einwohnerzahl sich während des folgenden halben Jahrhunderts fast verzehnfachen sollte. Damals musste man sich noch größte Mühe geben, elf einsatzfähige Spieler zusammen zu bringen. 

 

SPORTLICHE ENTWICKLUNG

Schon relativ schnell nach der Gründung wurde von der 1. Mannschaft die 1. Kreisklasse erreicht. Wenn es gut lief, wurde ein einstelliger Tabellenplatz erreicht, wenn es schlecht lief, ein zweistelliger. Der Abstieg stand nicht ernsthaft zur Diskussion –der Aufstieg aber auch nicht. 

Die Wende kam im 26. Jahr der Vereinsgeschichte - es war gelungen, die schon damals erstklassige Jugendarbeit endlich im Seniorenbereich umzusetzen. 

Der FC Pesch stieg mit einer fast ausschließlich aus Pescher Jugendlichen rekrutierten Mannschaft in die Bezirksklasse auf – und schon im zweiten Jahr ging es noch eine Etage höher. Ende der 80er Jahre wurde für ein Jahr in der Verbandsliga gespielt.

 

Seit dieser Zeit spielt die 1. Mannschaft des FC Pesch praktisch kontinuierlich in der Landesliga.

 

ANZAHL DER MANNSCHAFTEN 

Im Seniorenbereich gibt es zwei Mannschaften, bei den Alten Herren eine, in der Jugend sind es 24.

JUGENDARBEIT 

Obwohl Pesch von der Einwohnerzahl her nicht zu den größten Ortsteilen in Köln gehört, war die Jugendabteilung des FC Pesch traditionell immer Spitze. Anfang der 80er, als die geburtenstarken Jahrgänge im entsprechenden Alter waren, hatte der FC Pesch bis zu 5 Mannschaften pro Altersklasse! Nur Fortuna Köln hatte damals noch mehr Jugendmannschaften gemeldet. In den letzten Jahren hat sich die Zahl der Mannschaften reduziert, aber dafür ist die Qualität noch einmal angestiegen. 

BREITENSPORT

Der FC Pesch bietet Gymnastik, Mutter & Kind-Turnen und Volleyball als Breitensport an.

 

BEDEUTUNG DES VEREINS IN DER GEMEINDE 

Der FC Pesch gehört den beliebtesten gesellschaftlichen Einrichtungen im Ort. Das macht sich vor allem bei den Veranstaltungen bemerkbar. Es beginnt mit den beiden Karnevalssitzungen, die in Kooperation mit dem Bürgerverein und der IG Pescher Dienstagszug durchgeführt werden. Das sehr gut besuchte Pescher Dorfturnier für Hobbymannschaften bildet jeweils den Saisonabschluss. Zum Saisonstart gibt es ein Sommerfest auf der Platzanlage -  für alle Pescher ein „Muss“.